Geboren im Mai 1962 im Fli Amden


Meine Kinder- und Schul- und Jugendzeit verbrachte ich im Fli Amden und Weesen.
Also ein richtiges “Landei”!
Mit 14 Jahren ging es dann in die Fremde.
Als erstes in die Lehre nach Kaltbrunn. Von da aus weiter nach Beatenberg im Berner Oberland und
zurück nach Amden. Weitere Stationen waren St. Gallen, Rapperswil und Frauenfeld. 1983 wieder
richtung Heimat... ins Glarnerland.
In dieser Zeit habe ich Theo kennen gelernt. Er arbeitete bei der Swissair und so suchte ich mir
Arbeit in Zürich. Knapp vier Jahre lebent wir in Embrach.
Für mich war damals klar, dass ich keine Kinder in Zürich aufziehn möchte.
Aus diesem Grund wollten wir zurück auf's Land.
Dass es Weesen wurde war purer Zufall und eine grosse portion Glück.
Wohnungen in Weesen, die man sich leisten konnte, waren damals Mangelware.

Im April 1992 die Geburt unserer Tochter und 18 Monate später ist unser
Sohn auf die Welt gekommen.

1997 – 1998 Hausbau im “Tafeli”, unser neues Zuhause.

Bis 1999 war ich Mami, Familienfrau und hatte einen MiniJob bei der Spitex.
Seit der Gründung unserer Firma arbeite ich Teilzeit in der INOXX-STEEL AG…
jemand muss ja die Buchhaltung machen :-))

2011 - Auf den Hund gekommen... weiteres unter RILEY üsä Goldendoodle!

Lesen und Reisen waren meine Lieblings Hobbys, bis am 12. März 2011 unser Goldendoodle Riley zu uns kam!



Fremde Länder kennen lernen, den Horizont erweitern und ein gutes Buch lesen.
Es gibt nichts spannenderes, als ein neues Land zu bereisen und Kultur und Landschaft zu geniessen.

Als wir noch keine Kinder hatten, erforschten wir die Länder hauptsächlich mit dem Auto.
Jeden Tag ein neuer Ort… oder ein wenig verweilen. Ausser einem Abstecher nach Israel und Marokko waren Schottland, Irland und England unsere Favoriten.

Mit Rebecca und Lukas wurden es dann Ferien am Strand. Vier mal an der Cote Azur in Frankreich, zweimal Kroatien und einmal Bulgarien. London + Wales im Sommer 2009, nicht erholsam aber sehr interessant.

Die Krönung unserer Reisen war unbestritten Kanada im Sommer 2006.
Das war der absolute Hammer. Für mich war es kaum vorstellbar, dass ein Land so gross und weit sein kann. Da drüben ist einfach alles ein wenig “bigger”. Die Rocky Mountains, das weite Land auf dem weg zu den Badlands mit seinen Canyons… ich kann nur sagen wow…

Ein Reisewunsch war das Edinburgh Military Tattoo... im Jahr 2011 habe ich es geschafft. Ein Tagesausflug in die Highlands hat mir gezeigt, dass Schottland immer noch gleich faszinierend ist wie in den 80er Jahren.


Line Dance unser neues Hobby
Im April 2016 haben wir begonnen auf der Linie zu Tanzen. 
Sunny Mountain Liners Gommiswald
 

 
Und dann sind da noch die Computer und das Internet!

Mein erster war ein Atari, der schmiss noch so richtig schöne "Bomben" bei einem Absturz und abgestürzt ist er oft. Später kaufte Theo einen 486er PC mit Windows 3.0 - WOW da ging aber die Post ab. Das Teil hat ein Vermögen gekostet. In dieser Zeit habe ich mich mit dem PC-Virus angesteckt.
Zum Glück war das so... ohne den "Virus" wäre es schwierig geworden in der Arbeitswelt mit zu halten.
Es macht Spass einen schon „tot“ gesagten wieder zum laufen zu bringen.
Internet… richtig genutzt, ist es der absolute Hammer:-)